Pressemappe


Cargo Human Care e.V.

Starten. Landen. Helfen.

Stand April 2018

 

Der Verein

Humanitäre und medizinische Hilfe für Kenia
Cargo Human Care e.V. (CHC) ist ein humanitäres und medizinisches Hilfsprojekt, das 2007 von Mitarbeitern der Frachtflugge  se lls cha ft Lufthansa Cargo AG zusammen mit Ärzten aus Deutschland ins Leben gerufen wurde. Kern des Engagements ist es, direktemedizinische Hilfe für notleidende Menschen zu leisten und mittellosen Waisenkindern und Jugendlichen ein Zuhause und eine Perspektive auf eine gute Zukunft zu geben. In Kooperation mit lokalen medizinischen Einrichtungen und örtlichen karitativen Trägern setzt CHC gezielt dort an, wo Hilfe dringend benötigt wird. Dabei konzentriert sich CHC zurzeit auf Projekte in der ländlichenUmgebung Nairobis sowie im Norden Kenias. Die Koordinationsarbeit in Deutschland und die medizinische Behandlung und sozialeBetreuung vor Ort werden ehrenamtlich geleistet. Der Mittelbedarf für die Aktivitäten wird aus privaten Spendengeldern finanziert.
Lufthansa Cargo unterstützt dabei organisatorisch, finanziell und logistisch.

Die Projekte im Überblick

Mothers’ Mercy Home (MMH)
Das Waisenheim Mothers’ Mercy Home in Kianjogu/Nairobi wurde 2001 vom Bischof der Anglikanischen Kirche zusammen mitFrau en der D iözese Mount Kenya South ins Leben gerufen. 2008 hat Cargo Human Care mit Spendengeldern ein gemauertes Hausmit Platz für 120 Kinder errichtet. Die Mädchen und Jungen im Alter von 3 bis 18 Jahren sind in Vier-Bett-Zimmern untergebracht.


Jugendhaus John Kaheni Residence (JKR)
Das 2015 neu entstandene Haus ist gleichermaßen Bildungszentrum und Wohnprojekt. Hier werden alle CHC Ausbildungsprogrammekoordiniert, gleichzeitig finden bis zu 32 junge Menschen ein Zuhause, das sie selbst organisieren. Neben den MMH Abgängernwerden auch Jugendliche aus anderen Projekten und aus der Region hier betreut und auf ein selbständiges Leben vorbereitet,in s gesamt mehr als 70 junge Menschen. Ihre Berufsausbildungen werden über individuelle Ausbildungspatenschaften abgesichert.
Geleitet wird die JKR von einem ausgebildeten Sozialarbeiter-Team.


Cargo Human Care Medical Centre
Seit Februar 2009 gibt es das Medical Centre mit eigener Apotheke und einem gut ausgestatteten Labor. Heute erfolgen hier über 25.000 Behandlungen pro Jahr. Einheimische Schwestern betreuen die Menschen aus der näheren Umgebung, die sich keine Behandlung leisten können. Mehr als 50 Ärzte aus Deutschland arbeiten hier regelmäßig unentgeltlich in drei- bis viertägigen Einsätzen. In dringenden Fällen übernimmt CHC auch die Kosten für Operationen oder stationäre Behandlungen im nahegelegenen Nazareth Hospital.
Zusätzlich besuchen die CHC Kinderärzte das Kinderheim „The Nest“ und versorgen dort Babys und Kleinkinder in ihrer gewohnten Umgebung.


Medical Camps

Seit 2015 führen CHC-Ärzte „Medical Camps“ in abgelegenen Gegenden durch. Diese werden vom medizinischen Team vor Ortorganisiert. Es geht dabei um die Grundversorgung bedürftiger Menschen, für die in schwierigen Fällen auch Anschlussbehandlung enermöglicht und finanziert werden.


CHC Patenschaften

Schulpatenschaften / Ausbildungspatenschaften / Medizinische Patenschaften
Eine fundierte Schul- und Berufsausbildung ist das A und O der jungen Menschen zum Start ins Leben und in eine sichere Zukunft.
Darum übernimmt Cargo Human Care sowohl alle mit dem Schulbesuch anfallenden Kosten als auch die Aufwendungen für eineberufliche Ausbildung. Vom Handwerk bis zum Studium ist alles möglich. Medizinische Patenschaften unterstützen Kinder mit Behinderungen oder aus extrem bedürftigen Familien außerhalb der Heime.


Schule „Happy Child Education Center“ (HCEC)

2017 wurde in Kooperation mit der Lufthansa Hilfsorganisation Help Alliance und der Regine Sixt Kinderhilfe Stiftung der Bau einer Vorschule im Slumgebiet Kabiria/Nairobi auf dem Gelände der Anglikanischen Kirche beschlossen – die Kosten werden zu je einem Drittel von den Beteiligten getragen. Die Fertigstellung erfolgt im vierten Quartal 2018. Die Schule bietet Platz für 100 Kinder aus der näheren Umgebung, die bisher keinen Zugang zu Bildungseinrichtungen haben.


Marsabit/Nordkenia

Während der Dürren 2011 und 2017 versorgte CHC bis zu 1000 Familien in vier Dörfern in der Diözese Marsabit mit Lebensmitteln. Daran anknüpfend entstand mit Spenden die Wings Academy, eine Nursery- und Primary-School, mit vier Klassenräumen für 100 Kinder in Karare.

CHC Meilensteine

Wichtige Ereignisse im Rückblick

2007
Gründung von Cargo Human Care e.V.
Ärzte fliegen regelmäßig nach Nairobi auf den Frachtflugzeugen der Lufthansa Cargo
2008
Neubau und Eröffnung des Mothers` Mercy Home (MMH) für 120 Waisen, finanziertdurch die Spendenaktion „FAZ - Leser helfen“
2009
 Inbetriebnahme des CHC Medical Centre mit eigener Apotheke
 Lokale Krankenschwestern stellen durchgehende medizinische Versorgung sicher
2010
 Schulpatenschaften für die MMH Schüler der Secondary School
 Erstes Summercamp für Kinder des Mothers‘ Mercy Home
2011
 Aktion Hungerhilfe: Versorgung von 224 Familien in der Region Marsabit / Nordkenia
2012
 Ausbau der medizinischen Hilfe
 - medizinische Patenschaften
 - medizinische Betreuung von Säuglingen im „The Nest“
 - eigenes Labor im Medical Centre
 Bau und Eröffnung der Wings Nursery School in Karare bei Marsabit
2013
 Bau einer neuen Küche mit Biogasanlage und weiterer Gebäude im MMH
2014
 Ausbildungspatenschaften für erste MMH Schulabgänger
 Schulpatenschaften für MMH Schüler der Primary School
 Bau und Eröffnung von zwei weiteren Klassenräumen für eine Primary School in Karare und Umbenennung in „Wings Academy“
2015
Bau und Eröffnung der John Kaheni Residence (JKR) finanziert durch „FAZ-Leser helfen“
 Außenminister Dr. Frank-Walter Steinmeier übernimmt die Schirmherrschaft für die JKR
Erste externe Medical Camps
2016
 Die ersten Alumni beziehen die JKR
 Beginn der Fortbildungsseminare in der JKR
2017
 Neubau und Eröffnung des MMH Erweiterungsgebäudes
 Zweite Hungerhilfe Aktion in Marsabit für 1000 Familien
2018
 Bau der Schule „Happy Child Education Center“ (HCEC)

Die Verwaltungskosten bei CHC belaufen sich auf 0,5% Prozent aller Ausgaben. Insgesamt gab CHC 2017 rund 578.000 € für die verschiedenen Projekte in Kenia aus.

Spendenkonten:
Kreissparkasse Groß-Gerau / IBAN DE40 5085 2553 0016 0606 00
Wiesbadener Volksbank / IBAN DE57 5109 0000 0049 4040 00

Kontakt:
Martin Schlingensiepen
Karolina Hätty
Telefon: +49 69 696 96353,
Mobil: + 49 171 564 1994
Email: info@cargohumancare.de
www.cargohumancare.de