Vielleicht mal „Zitrone-Grappa“?

12-jährige Jungs haben in der Regel schon einige feste Hobbies, meistens gehört das Einkochen von Marmelade wohl eher nicht dazu. Bei Finn, Sprössling von zwei Lufthansa-Cargo-Angestellten, steht aber genau das ganz oben auf der Liste seiner Leidenschaften. Und: er verkauft die Marmelade weiter – nicht etwa um sich vom Erlös ein neues Smartphone, schicke Fußballschuhe oder ein trendiges Xbox-Spiel zu kaufen. Finn spendet den Erlös an die „Cargo Human Care eV“ – und damit für bedürftige Waisenkinder im weit entfernten Nairobi.

Das macht er schon seit Jahren und verkauft die Marmelade in der Nachbarschaft und bei Kollegen seiner Eltern – mit großer Leidenschaft und Herz – und viel Erfolg. (Wir berichteten schon 2012 über ihn)
Beim Bürostadtlauf am 24.August wird Finn erstmalig dabei sein und an seinem Verkaufstisch viele leckere Sorten anbieten- nicht nur „schnöde“ Erdbeermarmelade, auch andere schöne Sorten wie Aprikose, Erdbeer-Limette, Orange-Ingwer, Zitrone-Grappa, Pflaume, Brombeere, Holunder und rote Johannisbeere. Im Moment sucht er noch nach Mirabellen – dann würde er diese Sorte zusätzlich anbieten…

Das Obst bezieht er von Nachbarn und Kollegen seiner Eltern, vom Ferienhaus auf Naxos (12kg Zitronen waren im Gepäck des Heimfluges!), einem Biohof und dem schönen Rheingau.

Wir freuen uns sehr, dass Finn dieses Jahr beim Bürostadtlauf dabei ist und sagen schon heute RESPEKT und DANKE für das Engagement!

Willkommen in Niederrad, Finn! Es warten viele Kunden auf Dich!

Mehr zum Bürostadtlauf auf der Webseite:

Facebookmail

2 thoughts on “Vielleicht mal „Zitrone-Grappa“?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.