Schulpatenschaften


Bildung gilt in Kenia als Grundvoraussetzung im Kampf gegen die steigende Armut
Eine Schule zu besuchen ist für kenianische Kinder und Jugendliche nicht selbstverständlich. Viele Familien können die finanziellen Mittel dafür nicht aufbringen. Aber ohne einen qualifizierten Schulabschluss ist es in Kenia nahezu unmöglich, einen Arbeitsvertrag zu bekommen. Es sind nicht nur die Schulgebühren, sondern auch die Kosten für den Transport zur Schule oder die zwingend erforderliche Schuluniform, die einer Schulbildung oft im Wege stehen. Cargo Human Care hat sich gemeinsam mit der anglikanischen Kirche das Ziel gesetzt, den Kindern des Mothers‘ Mercy Homes eine optimale Schulbildung zu ermöglichen, damit sie in Zukunft in der Lage sind, auf eigenen Füßen zu stehen und ihr Leben selbstständig in die Hand zu nehmen.

Um den Kindern diesen wichtigen Baustein in ihrer Entwicklung zu ermöglichen, hilft Cargo Human Care bereits seit 2010 mit dem Schulpatenschafts-Programm. Bitte unterstützen Sie uns bei der Aufgabe und werden Sie Pate. Mit einem monatlichen Beitrag von 30 EURO ermöglichen Sie einem Kind des MMH’s eine Zukunftsperspektive.

Die Erfolge des Schulpatenschafts-Programms können wir jedes Jahr zum Ende des Schuljahres erleben, wenn die Jugendlichen des MMH ihre Abschlusszeugnisse der Secondary School in den Händen halten und anschließend Berufsausbildungen oder weiterführende Colleges besuchen können (siehe dazu unsere Rubrik Ausbildungspatenschaften). Ohne die finanzielle Unterstützung der „Pateneltern“ wäre das nicht möglich.

Die Unterstützung der Kinder durch CHC greift schon sehr früh. Gewöhnlich beginnt die Schullaufbahn – je nach Entwicklungstand des Kindes – im Alter zwischen 4 bis 6 Jahren mit der Einschulung in eine „Baby Class“, gefolgt von einer „Pre-Unit“ (etwa vergleichbar mit unserem Kindergarten). Mit der Class 1 beginnt der reguläre Schulbetrieb der Primary School, die mit der Class 8 endet. Mit dem Wechsel von der Primary in die Secondary School verlassen die Kinder das MMH. Während des Besuchs der Secondary School lernen, wohnen und leben sie gemeinsam mit ihren Mitschülern auf dem Schulgelände. In den schulfreien Zeiten kommen sie zurück ins Heim. Dabei ist wichtig, dass sie weiterhin von den Sozialarbeitern des MMH betreut werden und dass sie an Aktivitäten wie dem jährlichen Summercamp weiterhin teilnehmen. Der Wechsel in die Secondary School ist ein neuer und wichtiger Abschnitt in ihrem Leben.
Mit dem Abschlusszeugnis der Secondary School geht das Schulpatenschafts-Programm in das Ausbildungspatenschafts–Programm über.

Hier nun die Rahmenbedingungen einer Schulpatenschaft:

  • Die Kosten der Schulpatenschaft von 30.- € pro Monat werden monatlich vom Konto des Paten eingezogen. Hierzu benötigt Cargo Human Care eine Einzugsermächtigung von Ihnen.
  • Die Schulpatenschaft endet mit dem Abschluss der Secondary School und der Übergabe des Abschlusszeugnisses. Wenn der Wunsch besteht, kann für den folgenden Ausbildungsabschnitt (College oder Berufsausbildung) die Patenschaft verlängert werden.
  • Bestehende Patenschaften können bei Bedarf jederzeit – zum darauffolgenden Monat –  ohne Angabe von Gründen gekündigt werden. In diesem Fall übernimmt Cargo Human Care die monatlichen Kosten, bis ein neuer Pate für das entsprechende Kind gefunden ist.
  • Die monatlichen 30.- € werden zu 100% für die Schulgebühren der Kinder verwendet.
  • Der Pate bekommt mindestens zweimal im Jahr Informationen über den Entwicklungsstand und die Lebenssituation des Patenkindes.

Bildung ist die Grundvoraussetzung, um ein selbstbestimmtes und eigenständiges Leben aufzubauen. Im Gegensatz zu allen materiellen Gütern kann die erlangte Bildung nicht verloren gehen und nicht wieder weggenommen werden.
Mit Ihrer Unterstützung werden die Kinder des Mothers‘ Mercy Homes den entscheidenden Vorsprung in ein besseres Leben bekommen. Vielen Dank!

Bei Interesse an einer Patenschaft geht es hier zu den Patenschaftsanträgen