Rollstühle aus Hamburg

… für ein Patenkind und einen Patienten

Dr. Harald Begemann konnte bei seinem letzten Einsatz in unserem CHC Medical Centre zwei Menschen mit Mitbringseln aus Hamburg eine ganz besondere Freude machen. Unser Patenkind Rogers aus dem Medizinischen Patenprogramm brauchte dringend ein neues Gefährt. Aus dem Bericht von Dr. Begemann: „Das TucTuc mit dem wir den Transport ins Nachbartal durchgeführt haben war mit uns und dem Rollstuhl knallvoll, der Transport abenteuerlich.“  Auch ein durch einen Schlaganfall halbseitig gelähmter älterer Herr konnte seinen „Plastikstuhlrollstuhl“ Marke Eigenbau endlich durch einen sehr gut erhaltenen gebrauchten Rollstuhl ersetzen. Der Geschäftsführer eines Hamburger Sanitätshauses und Spender der beiden Rollstühle ist dankbar dafür, dass unser „Luxusmüll“ in Nairobi noch eine gute Verwendung findet.

„Ich habe – wie immer – viele Eindrücke mit nach Hause genommen, die mir immer wieder bestätigen, auf welch hohem Niveau wir hier in Deutschland leben.
Besonders tragisch war dieses Mal mein letzter Einsatz im Medical Centre. Donnerstag mittags fuhr eine Familie mit einem 8 Monate alten Kind in bereits sehr schlechten Zustand am Medical Centre vorbei auf dem Weg zum Krankenhaus, dann kamen sie zu uns herein und wir alle mussten erleben, wie dieses Kind trotz aller Reanimationsbemühungen unter den Händen der Helfer verstarb. Wir konnten nur noch versuchen der verzweifelten Familie über den Abschiedsschmerz zu helfen “ – mit diesen bewegenden Eindrücken kehrte der CHC Arzt zurück nach Deutschland.

Facebookmail

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.