Neues aus Marsabit

Unsere dritte Lieferung mit Mais, Bohnen und Speiseöl in die vier Dörfer Karare, Kituruni, Parkishon und Kamboe erfolgte Mitte Mai.
Vor einigen Tagen erhielten wir nun vom Bischof Qampicha aus Marsabit ein sehr herzliches Dankschreiben für unsere schnelle und effiziente Hilfe. Er schickte auch aktuelle Fotos mit, die uns ein, im Vergleich zu unserm Besuch im März, „saftiges Grün“ zeigen. Die in dieser Region fast ausschließlich von der Viehwirtschaft lebenden Menschen von Stamm der Rendille haben endlich wieder bessere Möglichkeit, ihren Lebensunterhalt aus eigener Kraft zu bestreiten.
Von den bisher gespendeten über 60.000€ für Hungerhilfe Marsabit sind bisher etwa 50.000€ für Lebensmittel ausgegeben worden. Wir werden in den nächsten Wochen in enger Abstimmung mit dem Bischof entscheiden, ob noch vereinzelte Lieferungen erforderlich sind. Auf jeden Fall werden wir diese Spenden ausschließlich den Menschen in dieser Region zugutekommen lassen – evtl. die von uns vor einigen Jahren gebaute Schule „Wings Academy“ damit unterstützen.

Final relief distribution June 2017
The Anglican church of Kenya is thankful to Cargo Human Care who made relief food operation in Karare, Kituruni, Parkishon and Kamboe possible. Both our respect and appreciation for our donor Cargo Human Care and the people we served. The Anglican church of Kenya diocese of Marsabit work would not be possible without the invaluable support of our Cargo Human Care. We thank you on behalf of the people of Karare area whose lives are now better and secure because of your generosity.
The relief Support contained: 25 kilograms of maize, 10 kilograms of beans and one liter cooking oil per month, per family, which served food needs of 1000 food insecure families through regular food distribution. The affected families appreciated our efforts as they received relief food items in timely manner. The relief food assistance provided saved lives and reduced human suffering of those affected by drought.
Thank you
Yours sincerely
Rev. Jeremiah Omar

Facebookmail

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.